Sie befinden sich hier: Advent-Wohlfahrtswerk

Soziale Arbeit im Advent-Wohlfahrtswerk

  
Das Advent-Wohlfahrtswerk ist das Sozialwerk der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland, (Körperschaft des öffentlichen Rechts).
Als eingetragener Verein mit dem Sitz in Darmstadt und Gründungsmitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes hat das Advent-Wohlfahrtswerk den Auftrag, selbstlos und unmittelbar gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken zu dienen. Auf örtlicher und überregionaler Ebene ist es Teil des sozialen Netzes in Deutschland und wirkt am sozialen Frieden mit.

Die soziale und karitative Tätigkeit des Vereins gilt dem hilfsbedürftigen Menschen ohne Ansehen der Person und ohne Unterschied von Nation, Rasse, Konfession oder Weltanschauung. Grundlage ist die christliche Nächstenliebe nach dem Auftrag Jesu (Matthäus 25), die sozialen Grundrechte eines jeden Menschen in der Gesellschaft zu gewährleisten, Not zu lindern, Menschen in jeder Lebensphase zu begleiten und in schwierigen Lebenssituationen angemessen Unterstützung und Hilfe anzubieten, Sterbenden in ihrer letzten Stunde beizustehen und Menschen Wege in die Freiheit und Würde eines selbstbestimmten Lebens weisen.
Der Grundsatz aller Hilfe ist, subsidiär (nachrangig) zu wirken, d.h. Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Seit ihrer Gründung engagiert sich die weltweite Kirchengemeinschaft in vielfältiger Weise für das Wohl der Menschen. Adventisten unterhalten ein differenziertes Bildungs- und Erziehungssystem von Grundschulen bis zu Universitäten (in Deutschland die Theologische Hochschule Friedensau bei Magdeburg), haben ein weit verzweigtes Netzwerk medizinischer Einrichtungen, arbeiten weltweit in der Entwicklungs- und Katastrophenhilfe (ADRA) als anerkannte Nichtregierungs-Organisation und sind in vielen sozialen Aktivitäten, Projekten und Einrichtungen auch in Deutschland tätig.